MAURICE BOUILLON

Maurice Bouillon, geboren 1995, ist ist schon sein gesamtes Leben an großen Ideen interessiert, seiner Meinung nach liegt der Grund hierfür in einem höheren Grad an Einsicht, ausgelöst von einer Tragödie in sehr jungen Jahren. Ähnlich wie es Carl Jung zu sagen pflegte: „Wer nach außen blickt, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.“ 
Nach seinem Abitur zog es ihn nach Stuttgart, dort studierte er mehrere Jahre und arbeitete für einen internationalen Finanzdienstleister. Doch irgendwann entschied er sich dazu seiner Leidenschaft nachzugehen und dies ist wahrscheinlich auch der Grund, wieso Sie dies hier lesen. 
Das menschliche Gehirn weist eine mythologische Struktur auf. Mit anderen Worten besteht es aus Geschichten, was der Grund für unser schlechtes Verhältnis zu Fakten ist. 
Dennoch leben wir in gesellschaftlich fragilen Zeiten und um dieser Fragilität begegnen zu können, benötigt es verschiedene charakterliche Werkzeuge. Eben diese Werkzeuge können erzeugt, geschärft und durch das Lesen von guten Geschichten kultiviert werden. Dies ist der Anspruch aller Geschichten und Werke von Maurice Bouillon.